Moringa Öl

Das Moringa Öl ist eines der besten Öle, das die Natur zu bieten hat. Im Grunde kommt es vom Moringa Baum, genau genommen durch das Extrahieren seiner Samen. Aus diesen Samen können jährlich rund 38 bis 40% Speiseöl gewonnen werden. Das Öl ist auch als Ben Öl bekannt wegen seines hohen Anteils an Behensäure. Moringa Öl hat eine klare Struktur, ist geruchlos, sehr stabil, wird nicht ranzig und ist somit perfekt geeignet für das Anmachen von Salaten und zum Kochen. Dieses Öl, das vergleichbar ist mit botanischen Ölen wie Oliven-und Sonnenblumenöl, findet auch Verwendung bei der Herstellung von Kosmetik, Aromatherapie-Produkten und sogar als Schmiermittel für Maschinen. Moringa Öl wird wegen seiner reinigenden, heilenden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften weitgehend für die Herstellung von Kosmetik verwendet.Moringa Öl Es kann als Zusatz in Feuchtigkeitscremes, Lotionen, Shampoos, Massage- und Aromatherapieölen sowie Salben verwendet werden und sogar als Basis für Parfüm. Die Forschung zeigt außerdem, dass Moringa Öl durch die in dem Öl befindlichen Antioxidantien hervorragende Anti-Aging-Eigenschaften hat. Antioxidantien sind Moleküle, die freien Radikalen entgegenwirken. Freie Radikale verursachen Schäden an unserer Haut, die demzufolge durch das Moringa Öl verhindert oder zumindest abgemildert werden können. Moringa-Öl ist zudem ein natürliches Reinigungsmittel – und damit sehr effektiv bei der Reinigung und Feuchtigkeitsversorgung unsere Haare und Kopfhaut. Außerdem ist es bestens geeignet als Massageöl, um zu entspannen und Ihren Körper zu regenerieren.

Die Römer schätzten das Öl

Moringa-Öl wurde bereits vor vielen Jahrhunderten von den Römern als Hauptbestandteil bei der Herstellung von Parfums verwendet, während es die Ägypter in den Königsgräbern verwendeten, um ihnen einen Hauch von Leben zu verleihen. Auch noch heute wird das Moringa-Öl weiterhin sehr geschätzt, vor allem in der kosmetischen Industrie. Das Moringa-Öl ist die optimale Nahrung für unsere Haut weil es reich an Vitaminen A, C und E ist sowie an gesunden, ungesättigten Fettsäuren. Des Weiteren hat es antiseptische und entzündungshemmende Eigenschaften und ist somit sehr gut geeignet für die Behandlung von Insektenstichen, kleineren Schnitten und Verbrennungen sowie Ausschlägen und Prellungen.

Öl des Wunderbaums

Der Grund, warum Moringa-Öl als Grundstoff bei der Herstellung von Parfums so hoch geschätzt wird, ist, weil es selbst die flüchtigsten Düfte aufnehmen und binden kann. Hier kommt auch seine Stabilität und Beständigkeit gegen Ranzigwerden ins Spiel. Durch einen aufwendigen und zeitintensiven Prozess namens Enfleurage, können die Düfte von exquisiten Blumen und Pflanzen erfasst werden; das Moringa-Öl spielt dabei eine sehr wichtige Rolle. Die Parfumindustrie schätzt dieses Öl ganz besonders wegen seiner Fähigkeit, viele Duftarten zu stabilisieren.

Moringa Öl pflegt die Haut

Menschen, die Probleme mit Mitessern und Pickeln haben, können das Moringa-Öl verwenden, um kleine Schönheitsfehler effektiv zu behandeln und gleichzeitig die Poren zu verfeinern. Bei regelmäßiger Anwendung wirkt das Öl ausgleichend indem es übermäßige Talgproduktion reduziert und die Haut gleichzeitig optimal mit Nährstoffen versorgt, vor schädlichen Umwelteinflüssen schützt und dazu beiträgt, die Haut gesund und elastisch zu erhalten. Als Nahrungsmittel kann das Moringa-Öl hervorragend als Salatdressing Verwendung finden, aber auch wie normale pflanzliche Speiseöle zum Braten und Frittieren eingesetzt werden. Es könnte Sie überraschen aber dieses Öl wird außerdem gerne als Schmiermittel für feine Maschinen verwendet und wird derzeit aufgrund seines hohen Potenzials zum Einsatz als Bio-Treibstoff noch weiteren Forschungen unterzogen.

 

     

Comments are closed.